September 2010

Verschiedene Sichtweisen auf Learning Management Systeme

Ich nehme ja gerade am dem Online-Kurs PLENK2010 teil (mehr im PLENK-Blog). Es ist so etwas wie eine Fortbildung zum Thema Personal Learning Environment (PLE), gleichzeitig ist es aber auch ein kanadisches Forschungsprojekt der drei Einrichtungen National Research Council of Canada, Technology Enhanced Knowledge Research Institute at Athabasca University und University of Prince Edward Island.

E-Learning-Blog: 

First version of my Personal Learning Environment with Cmap Tools

For the PLENK2010 course i've composed a chart about my PLE with the Cmap Tools. It's a just a five minute work and is probably not complete yet.

Ihr Browser kann das Objekt leider nicht anzeigen!

E-Learning-Blog: 

»fighting for beauty and the user since last century«

Das Web, besondes seit dem 2.0, ist wirklich klasse. Es hat rasante technische Fortschritte gegeben, und das vorbei an dem einstmals dominanten Webbrower von Microsoft, der im Jahr 2003 noch einen Marktanteil von gut und gerne 90% hatte. Der Firefox hat sich schnell entwickelt, aber in einigen Bereichen ist er wiederum von anderen überholt worden, von Apples Safari und Googles Chrome.

E-Learning-Blog: 

Web-Sicherheit: X.509 PKI wird kompromittiert

Public Key Infrastructure - klingt nach Großprojekten für Unternehmen, aber tatsächlich fußt die Sicherheit des Internet auf eine solche PKI. Sobald man mit seinem Browser auf eine Login-Seite eines Webdienstes geht, sollte SSL/TLS im Spiel sein und damit auch eine PKI nach dem Standard X.509.

E-Learning-Blog: 

Anil Dash über den Einfluss von Git: Forking is a Future

Leider findet in der E-Learning-Welt Git (und die anderen verteilten Versionskontrollsystemen) noch keine große Beachtung. Dabei hat die Existenz von Git eine ganz neue Dynamik in die Weiterentwicklung von Informationen, Software und Projekten gebracht. Anil Dash beschreibt es so:

E-Learning-Blog: 

Beiträge zum PLENK2010-Kurs ausgelagert

Ich habe ein wenig überlegt, wie ich meine Beiträge zum PLENK-Kurs am besten hier einordnen kann. Zuerst dachte ich, ich veröffentliche sie einfach innerhalb des E-Learning-Blogs. Die Beträge sind allerdings in englisch und wahrscheinlich auch nur für andere #PLENK2010-Kursteilnehmer interessant. Darum werden die Beiträge nicht mehr im E-Learning-Blog auftauchen, sondern ausschließlich im PLENK-Blog unter der Adresse www.tschlotfeldt.de/plenk2010-blog (im Menü rechts ist es verlinkt).

E-Learning-Blog: 

Seiten